Depression

Phasen, in denen man sich schlecht oder niedergeschlagen fühlt, sind normal und gehen vorüber.

Bei Menschen mit einer Depression ist das nicht so einfach:

Traurige Gefühle und negative Gedanken dauern länger an und bestimmen dann das gesamte Leben. Alltagstätigkeiten, die Arbeit oder das Lernen fallen schwer. Freunde, Familie und Hobbys werden vernachlässigt.

Menschen mit einer Depression erleben eine Phase tiefer Traurigkeit, die über mehrere Wochen anhalten kann und aus der sie oft keinen Ausweg sehen. Eine Depression kann sich ganz unterschiedlich äußern.

Typisch sind zum Beispiel folgende Anzeichen:

  • dauernde Niedergeschlagenheit oder gedrückte Stimmung
  • Erschöpfung und Antriebslosigkeit
  • Teilnahms- und Empfindungslosigkeit
  • verringertes Selbstwertgefühl
  • Schuldgefühle und ständiges Grübeln
  • Konzentrations- und Entscheidungsschwierigkeiten
  • Rückzug von Angehörigen und Freunden
  • Hoffnungslosigkeit und Zukunftsängste
  • Gedanken, nicht mehr leben zu wollen

Körperliche Symptome, die bei einer Depression auftreten können, sind:

  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust oder -zunahme
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • Magen-Darm-Probleme wie Verstopfung
  • erhöhte Schmerzempfindlichkeit